2 Schuhe sind cooler als einer

…führen aber nicht zu einem höheren Bewusstsein!

Vom Werte schmerzhafter Erfahrungen im Internet Marketing

*hüstel*, verehrte Lauscher und kopfnickende Wissende, ich will in diesem Blog Artikel über die Bedeutung von Fehlern sinnieren.

Sicher kennst Du das: Du verlässt das Haus, gehst ein paar Meter und spätestens wenn du in der Innenstadt bist, in all diesem Trubel, fällt dir plötzlich auf: Mensch, du hast den linken Schuh vergessen anzuziehen…oder den rechten! Egal! Du gehst ungerade und unter deinem nackten Fuss bildet sich bereits Hornhaut. Es ist nicht schön und du versuchst diesen Fauxpas irgendwie zu verbergen, dass dich niemand auslacht. Doch es ist längst zu spät. Die Mädels, da auf der anderen Straßenseite, kichern schon. Du humpelst zurück und dir wird schlagartig klar, dass du ja noch den ganzen ätzend langen Weg wieder zurück musst und diesmal mit dem Bewusstsein, dass dir ein Schuh fehlt.

“Es ist viel besser, festzustellen, dass man einen Schuh vergessen hat, als es nicht zu bemerken. Nur so kannst du an der Evolution teilnehmen.” (beiläufige Weisheit)

Internet Marketing Fehler

Fehler im Internet Marketing machen sich leider selten so klar bemerkbar, wie hier… 😉

Typische Fehler im Internet Marketing und was sie so wichtig macht

Natürlich gibt es hunderte von Fehlern im Internet Marketing, die man so machen kann, wenn man ein Geschäft im Internet aufbauen will. Viele kaufen deswegen unglaublich viel Infomaterial, versuchen sich wie in einem schwierigen Studium, alles aufwändig anzulernen. Das ist auch gut so, man muss sich wieterbilden (Warum man sich weiterbilden muss – cooler Blogartikel. Schau ihn dir unbedingt später mal an, aber jetzt lies ruhig erstmal diesen weiter).

Aber…ich und viele andere haben diesen Fehler gemacht: Wir haben in total sinnlose Fachliteratur investiert mit Nullkommanull Output.

Misserfolg ist eine Zahl auf dem Konto

Ja, wir haben Infomaterialien gekauft und nicht nur das, wir haben an vielen dutzenden Networks teilgenommen, eine Investition nach der anderen getätigt und nach kurzer Zeit frustriert aufgegeben. Viel Geld ausgegeben, wenig oder gar kein Geld eingenommen. Geht es dir vielleicht auch so? Dann schau dir meinen Tipp dazu an:

Tipp 1: Missachte den Hype

Alle paar Tage schießt irgendwo ein tolles neues Geschäft wie ein Fliegenpilz aus der Erde, das natürlich alle anderen total in den Schatten stellt. *Zwinker* Nein. Ich meine: Ja. Natürich kannst du jede Woche das Network wechseln oder dir nach einiger Zeit denken, hm, ich könnte jetzt mal was neues machen. Aber…es wird dir nichts bringen. Punkt.

Am besten, du schenkst dem Hype um diese vielen neuen Geschäfte, die so auftauchen, gar nicht beachten, denn Du hast bereits ein super Geschäft. Wenn wir ehrlich sind, gibt es in den Marketing Plänen nicht wahnsinnig große Unterschiede.

Investiere nicht unnötig Geld in unnötige Geschäfte. Investiere viel lieber Zeit und Mühe in das Geschäft, für das du dich entschieden hast und zieh es durch. Gib ihm etwas Zeit. Es gibt Geschichten von Networkern, die haben bei irgendeinem Geschäft ein Starterpaket gekauft und es über ein Jahr irgendwo verstauben lassen, ehe sie sich richtig Mühe gegeben haben und aus ihnen sind richtig große Networker in diesem Geschäft geworden.

Ein häufiger, aber leider auch einer der krassesten Fehler ist es, wenn Menschen zu oft und zu schnell das Geschäft wechseln, einfach weil sie denken, sie könnten mal so eben auf die Schnelle “reich” werden.

Deswegen gilt: Mach erstmal ein Geschäft, gib der Sache Zeit und knie dich rein. Wenn es nach einem halben Jahr oder nach einem Jahr immer noch nicht den Effekt lieferte, den du dir gewünscht hast, kannst du dich immer noch umsehen.

Tipp 2: Nutze ein System

Die meisten Networker geben ihren neuen Partnern einfach keine Hilfestellungen oder empfehlen ihnen Dinge, die heute einfach nicht mehr so gut funktionieren, wie vielleicht früher mal: Mach ne Liste Namen, mach mal nen Promo-Stand auf der nächstbesten Messe (und investiere teurere Standgebühren), mach mal ne peinliche Umfrage auf dem Wochenmarkt, investiere in teure Werbung oder kauf am besten gleich Leads für viel Geld usw. usf..man kennt das ja.

Ich will nicht sagen, dass all das nicht funktioniert. Wer sich damit wohl fühlt, darf es gern versuchen. Aber Fakt ist nunmal, dass die meisten, die im Network Marketing starten, keine geborenen Verkäufer sind und wenn man sie ins kalte Wasser schmeißt, sie es eben auch als eiskalt empfinden und gleich wieder rauskrabbeln.

Jeder kann heute im Internet ein Geschäft aufbauen. Es gibt viele Systeme, die auch Laien schnell umsetzen können:

1. Betreibe deinen eigenen Blog

Dein Blog ist dein Zuhause im Internet. Du vermittelst über ihn Informationen und interessante Erfahrungen, die dein Geschäft betreffen. Über einen eigenen Blog sammelst du ebenso vollkommen kostenlos Leads.

2. Nutze einen Sales Funnel

(Hintergrundinfos: Was ist ein Sales Funnel? Die Antwort gibt´s hier.) Der Sales Funnel ist ein automatisierter Prozess, der deine Kontakte vorqualifiziert und du somit tatsächlich nur diejenigen “zu Gesicht” bekommst, die wirklich das tun wollen, was du anbietest.

Die perfekte Symbiose aus Sales Funnel und eigenen Blog bietet dir der Kalatu Blog von Power Network. Klicke hier und melde dich zur 21-day-Blog-Challenge an.

Kalatu Blog

Kalatu Blog

Die besten Grüße,

Sebastian

Über

Saucooler Internet Marketer aus Berlin. Seit 2007ff. ON - viele Projekte - dieses hier ist neu, ganz frisch: 2015. Es ist voll von Infos, Unterhaltung und coolen Fotos. ;-) Mein Hauptziel ist es, dir zu zeigen, wie du dein Online Geschäft effektiv, saucool und individuell aufbaust und jeden Tag mit einem einfachen System neue interessierte(!) Kontakte und Kunden gewinnst. Freut mich, dass meinen Artikel gelesen hast. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Hinterlasse doch einen Kommentar!

Getagged mit: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*