3 Gründe für virales online Empfehlungsmarketing

Hier könnte Ihre … Geldbörse ein Loch bekommen

Warum klassische Werbung, Bannerklicken und Online Anzeigen out sind und heute im Prinzip jeder den vormals steinigen Weg des Empfehlungsmarketings gehen kann, ohne ein Vermögen zu investieren.

Empfehlungsmarketing – neulich noch

Vor kurzer Zeit war er noch da, dieser unangenehme Beigeschmack, wenn man zu einer „Party“ eingeladen wurde. „Hey, Du musst nichts kaufen! Wir trinken einfach nur ein bisschen und schauen uns die neuen Produkte an! Das sind ganz nette Leute da, blablabla.“

Und dann war sie da, die Empfehlung zu einem Abend, an dem man mehr Geld ausgeben würde, als man vorher wollte. Die Masse zog einen mit. Das einzige, was einen noch beruhigte, war, dass man nicht alles gekauft hatte, aber trotzdem viel zu viel. Dabei war es einem doch vorher klar: Man brauchte die Produkte nicht und man wusste, dass es nicht um freundliche Empfehlungen ging, sondern um Verkauf durchs Hintertürchen.

Doch seit geraumer Zeit erlebt das altbewährte Empfehlungsmarketing eine Revolution und es ist nicht mehr so anstrengend, wie früher. Man muss nicht tausende Produktköfferchen kaufen, einen Haufen für Zeitungs- oder Onlinewerbung ausgeben und sich dann auch noch hunderte von „Party“-Abende um die Ohren schlagen, um mal ein bisschen Geld zu verdienen.

Empfehlungsmarketing online funktioniert anders. Hier meine Top 3 Gründe, warum Du heute noch ganz leicht einsteigen kannst:

1. keine teuren Einstiegskosten und keine Garage voller Produkte

Wer sich heute im Online Marketing umschaut, wird sehen, wieviele digitale Produkte es heute gibt und wie gering die Einstiegskosten sind. Vor Jahren noch konnte man gern mal mit 4000 € oder mehr eine „Selbstständigkeit“ starten. Physische Produkte im klassischen Sinn gibt es heute auch noch, aber auch da kann man ganz kleine Startersets kaufen – wenn man es denn möchte. Vieles ist aber online für kleines Geld verfügbar.

2. Die gesellschaftliche Situation hat sich verändert

Sich online eine Sebstständigkeit aufbauen ist heutzutage kein verpöntes Geschäftsmodell mehr, auch wenn ältere Menschen gern mal mit dem Kopf schütteln und behaupten, man müsse doch etwas „vernünftiges“ machen, vielleicht einen anständigen deutschen Handwerksbetrieb aufbauen, wo man auch sehen würde, was Arbeit ist, etc. pp..

Die meisten jungen Menschen sind ohnehin offener als früher und auch die meisten älteren begreifen langsam, dass im WWW durchaus die Zukunft liegt. Wenn Du also jemandem empfiehlst, dass er online selbstständig Geld verdienen kann, wenn er sich mal dieses oder jenes anschaut, dann wirst du vermutlich eher auf offene Augen und Ohren stoßen, als noch vor 10-15 Jahren.

3. Arbeite mit einem automatisierten System

Es gibt online immer perfektere Systeme, die dir deine Arbeit erleichtern. Ein ausgeklügeltes Blog-Marketing System mit automatisiertem Sales Funnel, wie ich es nutze, generiert targetierte Leads für dich, d.h. Kontakte, die ein Interesse an dem signalisieren, was Du tust und das beste ist: Du musst nicht einmal Klinken putzen – diese Kontakte kommen ganz von selbst auf dich zu und ihr Interesse gründet sich nicht auf deine clevere Überredungskunst, sondern auf die Mechanismen eines guten Sales Funnels. Kurz gesagt: Der Interessent hat von sich aus Interesse und ist von selbst auf dich zugekommen, nicht weil du ihn überzeugen musstest.

Ich persönlich bin davon überzeugt, dass diesem Empfehlungsmarketing, das mit automatisierten Online Systemen funktioniert, die Zukunft gehört.

Mein saucooler Tipp für dich heute: Sieh es dir gleich selbst einmal an!

Saucoole Grüße,

Sebastian

Über

Saucooler Internet Marketer aus Berlin. Seit 2007ff. ON - viele Projekte - dieses hier ist neu, ganz frisch: 2015. Es ist voll von Infos, Unterhaltung und coolen Fotos. ;-) Mein Hauptziel ist es, dir zu zeigen, wie du dein Online Geschäft effektiv, saucool und individuell aufbaust und jeden Tag mit einem einfachen System neue interessierte(!) Kontakte und Kunden gewinnst. Freut mich, dass meinen Artikel gelesen hast. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Hinterlasse doch einen Kommentar!

Getagged mit: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*