Video-Interview mit Auswanderin Clarissa in der Karibik

Interviews mit saucoolen Typen

Heute: Auswanderin Clarissa erzählt von ihrem Leben und ihrer „Arbeit“ in der Dominikanischen Republik (Sosúa)


Du möchtest Clarissas eBook über das entspannte Arbeiten im Internet lesen? Hier Clarissas eBook „Die DomRep Erfolgsformel“ herunterladen.

Du willst mehr über das Leben in der Karibik erfahren? Dann nimm doch direkt mit Clarissa Kontakt auf. Keine Panik: Sie beißt nicht. 😉 Jetzt Clarissa bei Facebook als Freundin hinzufügen: https://www.facebook.com/clarissa.hentschel

Interview im Pool

Die pure Begeisterung bricht aus! Gleich werden Fragen gestellt & adhoc im Pool beantwortet! Yeah!

Weitere Fragen (Fortsetzung des Interviews)

Wenn dir das Video gefallen hat, findest du hier nun für deinen unersättlichen Hunger nach mehr Informationen, noch einige Fragen, die man noch hätte stellen können. 😉

Hallo Clarissa, danke, dass du erneut Zeit gefunden hast, ein paar wichtige Fragen zum Thema Auswandern zu beantworten. Heute treffen wir

uns ja nicht in eurem Pool, sondern im WWW, was die Gefahr minimiert, nass gemacht zu werden. Hohoho…so. Los geht´s.

Interview mit Clarissa

Josy und Maya, Clarissas Hunde

Wieviel Grad habt ihr aktuell und was machst du gerade, während du meine schlauen Fragen beantwortest?

32 Grad und ich sitze gerade auf der Terrasse mit einer Tasse Kaffe und selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen.

Frühstückt ihr eigentlich immer draußen?

Ja, immer, das ganze Jahr

Weißt du inzwischen, was das für ein Baum mit gelben Blüten in eurem Garten ist?

Nee, egal, hauptsache er blüht schön 😀

Was macht ihr gerade so, wenn ihr mal nicht auf der Terrasse relaxt?

Einkaufen, putzen, Kochen und Abwaschen, also alles was man sonst in D auch macht, der ganz normale Wahnsinn halt, danach dann ein erfrischendes Bad im Pool zur Entspannung

Interview mit Auswanderin

Maya relaxt. Entspannung & Geduld fallen in der Karibik besonders leicht.

Was war das außergewöhnlichste oder interessanteste, was ihr in den 4 Jahren in der DomRep erlebt habt?

Ein Ausflug nach Samana und auch ein Tag im Ocean world wo ich mit Delfinen schwimmen durfte. Ansonsten haben wir fast jeden Tag was neues interessantes oder außergewöhnliches – das macht das Leben hier abwechslungsreich und nicht langweilig. Allein im Strassenverkehr sieht man pausenlos Außergewöhnliches.

Hält man das Fernsehprogramm der Dominkanischen Republik länger als 2 Minuten aus und wenn nein, was schaut ihr sonst im Fernsehen?

Wir schauen deutsche Sachen meist über das Internet. Filme und Serien bekommst du ja recht leicht heutzutage bei verschiedenen namhaften Anbietern über das Netz. Das Fernsehprogramm hier eignet sich natürlich gut, um besser spanisch zu lernen. Aber da unterhalten wir uns lieber mit den Einheimischen, als in die Glotze zu gucken.

Was für Ausgehmöglichkeiten in Sosua und Umgebung könnt ihr empfehlen? Welches ist z.B. euer Lieblingsrestaurant?

Wir haben mehrere Lieblingsrestaurants, deutsche und schweizer und wechseln immer ab. Gern sind wir aber auch in Cabarete am Strand im Lax/Ojo, wo es ab 16 Uhr Happy Hour gibt und man direkt am Strand sitzen kann.

Interview in der KaribikDie Dominikanische Republik ist ja ein Land, in dem sich viele Strukturen erst entwickeln. So gibt es dort viel Armut, worunter nicht nur die Menschen leiden, sondern auch Tiere. Pferde werden teilweise halb verhungert ausgesetzt gefunden. Was für positive Entwicklungen gibt es? Gibt es Organisationen, die der Armut entgegenwirken wollen? Tierschützerorganisationen? Du kannst gern einige mit Webseite nennen.

Ja, das ist ein trauriges Thema. Aber es gibt hier sehr viele Tierschützer und Organisationen, die sich für die Straßentiere einsetzen. Es kommen sogar regelmäßig Tierärzte aus Deutschland und USA auf eigene Kosten hierher um die Straßenhunde und Katzen, aber auch die Tiere der Dominikaner kostenlos zu kastrieren, zu impfen und zu behandeln. Und auch die ehrenamtlichen Tierschützer kümmern sich um herrenlose Tiere auf eigene Kosten und durch Spenden. Hier z.B. https://www.facebook.com/FundacionMiMascota, http://www.dogsandcatsdr.com/, https://www.facebook.com/aaassosua, https://www.facebook.com/moringasmission/

Leben in der Dominikanischen Republik

Clarissa und ihr Mann Dieter leben seit 4 Jahren in der Dominikanischen Republik

Wenn du als Europäer in die DomRep auswanderst: Wieviel Geld brauchst du monatlich ungefähr, um den Lebensstandard aus Europa zu halten, was Ernährung, Versorgung mit Strom/Internet/Klimaanlage angeht oder ist das vielleicht von Region zu Region sehr unterschiedlich?

Also wenn man den Standard aus Europa halten möchte, braucht man hier genauso viel Geld wie in Europa, nur teilweise halt für andere Sachen – man braucht keine Heizung, dafür hat man Klimaanlagen, einen Gärtner, Poolboy u.ä., dazu eine gewisse Sicherheit mit Bewachung. Lebensmittel sind größtenteils einiges teurer wie in Deutschland, dafür sind andere Sachen billiger. Aber alle Importsachen sind teurer. Selbstverständlich kann man auch günstiger hier leben, wenn man auf all diese Sachen verzichten kann. Und klar ist es in Touristengebieten teurer, wie irgendwo im Inland, wo kein Touri hinkommt, sondern nur Einheimische leben.

Was war das Schlimmste, was ihr mal erlebt habt?

Interview mit Clarissa

Das ist ein Hundeleben! 😀

Wir haben Gott sei Dank noch nichts Schlimmes erlebt

Was war das Lustigstes, was ihr mal erlebt habt?

Ein Motoconcho, mit Fahrer, Waschmaschine, Frau und 1 Baby, alles auf einem Moped. 😀

Was war eure größte Herausforderung beim Auswandern?

Unsere Pferde zurücklassen zu müssen, aber wenigstens haben wir sie in gute Hände weitergeben können.

Wenn jemand mit einer Geschäftsidee in die Domrep auswandern will, was denkst du, in welchem Bereich hätte er aktuell die größten Chancen? Ich kann mich erinnern, dass du ja mal die Idee hattest, ein Bullriding anzubieten? 😉 Was braucht der Dominikaner an guten Geschäftsideen oder der Tourist, wenn er die DomRep besucht?

Gute Chancen hat man mit einem Handwerksberuf, sogenannte „deutsche Wertarbeit“, hier gibt es keine entsprechende Ausbildung, nur „Selbstaneignung“, dementsprechend sehen die Arbeiten oft auch aus. Gerade im Bereich Elektrizität ist ein guter Elektriker Gold wert. Auch Automechaniker od. ähnl. sind gefragt. Aber ansonsten ist es hier sehr schwer, Geld zu verdienen, da natürlich die Löhne viel viel geringer sind.

Internet Lifestyle Business

Clarissas perfektes Internet Lifestyle Business (vorausgesetzt, der Strom fällt nicht aus 😉 )

Wie oft versagt bei euch eigentlich das Internet? 😀 Und wie baust du dein Online-Geschäft auf? Was machst du konkret und kannst du den Lesern ein paar Tipps geben?

Internet ist recht gut, habe eine gute 5 MB Leitung und durch eigenen Stromgenerator auch bei einem Stromausfall sehr schnell wieder Strom und Internet. Mein Onlinegeschäft baue ich mir mit MyAdvertisingPays als Businessmodell und einem Arbeitstool vom PowerLeadSystem auf. Beides miteinander verknüpft gibt mir alles was ich für ein erfolgreiches Onlinegeschäft brauche bei minimalem Zeitaufwand.

Was sind eure Pläne für das Jahr 2016? Habt ihr schon gute Vorsätze gemacht?

So weitermachen wie bisher und außerdem finanziell noch etwas unabhängiger zu sein, indem ich Diamond werde (Frühjahr) 2016)bei Myadvertisingpays.

Abschließend die Frage, auf die vermutlich die meisten Leser gewartet haben hüstel – Welcher Rum schmeckt am besten? 😉

Brugal Rum, der hier in Puerto Plata hergestellt wird.

Vielen Dank für das Interview!

Blütenbaum

Eine Frage wird ungeklärt bleiben…was ist das nur für ein seltsamer „Blütenbaum“? 😉

Über

Saucooler Internet Marketer aus Berlin. Seit 2007ff. ON - viele Projekte - dieses hier ist neu, ganz frisch: 2015. Es ist voll von Infos, Unterhaltung und coolen Fotos. ;-) Mein Hauptziel ist es, dir zu zeigen, wie du dein Online Geschäft effektiv, saucool und individuell aufbaust und jeden Tag mit einem einfachen System neue interessierte(!) Kontakte und Kunden gewinnst. Freut mich, dass meinen Artikel gelesen hast. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Hinterlasse doch einen Kommentar!

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
2 Kommentare zu “Video-Interview mit Auswanderin Clarissa in der Karibik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*