Wo geht die Reise hin? Internet Marketing im Jahr 2025

Internet Marketing der Zukunft

Heute möchte ich mit dir etwas spinnen. Ich möchte mit dir einen – selbstverständlich vollkommen spekulativen 😉 – Ausblick in die Zukunft wagen und mir mit dir zusammen vorstellen, wie das Internet Marketing der Zukunft wohl aussehen wird.

Ich war schon immer ein Fan von Science Fiction und stellte mir gern die Welt von morgen vor. Wieviel Jahre wollen wir in die Zukunft gehen? Ich schlage mal 10-20 Jahre vor – da können wir alle noch mit unserer Vorstellungskraft mitgehen, denn vieles deutet sich ja heute schon an. Vor etwa 10 Jahren konnte man sich vage vorstellen, dass man 2015, egal wo man gerade herumschwirrt auf der Welt, relativ leicht überall Informationen, große Datenmengen, abrufen kann – voilá – das können wir heute tatsächlich. Was werden wir in 10-15 Jahren können?

Die Welt dreht sich langsam…

…trotzdem hat sich viel getan. Manchmal denke ich, dass sich so wahnsinnig viel gar nicht verändert hat und dann fällt mir auf, dass heute niemand mehr mit einem Wählscheibentelefon mit putziger Ringelschnur telefoniert – meine Großeltern taten das vor gerade mal 1 1/2 Jahrzehnten noch – aber gut, die waren auch sehr Retro… 😀

Ausschlaggebend für den Artikel war ein anderer Artikel, den ich in einer Zeitung gelesen habe. Es ging um eine neue Brille von Microsoft, die eine virtuelle Realität direkt und täuschend echt ins eigene Wohnzimmer projezieren soll. Es wird sozusagen das eigene Büro auf der Nasenspitze. Und wenn man sich dann anschaut, was z.B. mit Oculus Rift möglich ist, kommt man schnell ins schwärmen und denkt sich: So, wie wir heute an Laptops arbeiten wird in naher Zukunft niemand mehr arbeiten – wir werden vermutlich einfach nur daliegen und mit unseren Fingern in der Luft herumstochern (virtuelle Tastaturen bedienen). So, wie man heute in der S-Bahn mit seinem Smartphone daddelt, wird man in Zukunft einfach nur still dasitzen und aussehen wie ein verlorenes Mitglied der Band Daft Punk.

Wie sieht´s mit dem Internet Marketing in der Zukunft aus?

porenscharf targetiert

Die social Media Maschine, die uns alle, die wir im Internet aktiv sind, auf unsere Motive und Interessen hin durchleuchtet, interpretiert und kategorisiert entwickelt sich stetig weiter. Nichts scheint gewinnbringender für ein Unternehmen, als genau zu wissen (und zu steuern), was Kunden haben wollen.

Ich stelle mir vor, dass es irgendwann so sein wird, dass uns Unternehmen die Dinge zeitgleich bereitstellen, wenn wir den Wunsch nach ihnen haben. Ein Beispiel: Millisekunden bevor ich den Wunsch habe, eine Tasse Tee zu trinken, werden mir per virtuellem Popup auf meinem Wohzimmertisch Vorschläge für auf mich zugeschnittene Geschmacksrichtungen von verschiedenen Tees gemacht. Ich habe die Illusion, eine Entscheidung zu fällen und tippe auf „Früchtetee“ – wenige Sekunden später schwirrt eine Drohne zum Fenster herein und bringt mir eine Packung genau der Teebeutel, die ich haben wollte. Natürlich war die Drohne schon eine halbe Stunde unterwegs, denn das „Internet“ wusste bereits vor einer Stunde, dass ich genau jetzt Lust auf genau diesen Früchtetee haben würde. Spooky, oder? 😉 Es kommt noch besser. Mein Hausroboter bereitet mir den Tee zu und serviert ihn mir, während er – ohne den Tee zu verschütten – durch mein Wohnzimmer breakdanced, denn natürlich weiß er, dass ich das lustig finde und deswegen tut er es.

Man kann sich kaum ausmalen, wie zielgerichtet das ganze System funktionieren und wie genau es aussehen wird. Aber es scheint mir nicht unglaubwürdig, wenn man behauptet, dass es viel leichter sein wird, interessierte Kunden für sein eigenes Angebot zu finden und zwar in einer nie dagewesenen Geschwindigkeit. Aufgrund der immer weiter voranschreitenden globalen Vernetzung werden wir – sobald wir ein Angebot (ein Produkt, eine Dienstleistung, etc.) platziert haben, werden wir in Millisekunden interessierte Kunden generieren. Es wird kaum noch eine Verzögerung geben und es wird perfekt, das heißt, passend sein. Auch man selbst – als Kunde – wird davon profitieren, wenn man immer genau das geboten bekommt, was man haben will, was man sucht, ohne selbstständig stundenlang das Internet zu durchforsten, um am Ende tausend Kompromisse zu machen. In der Zukunft werden „Suchmaschinen“ vermutlich mit einer nie gekannten Genauigkeit arbeiten, die das Wort „Suchen“ vermutlich überflüssig machen – vielleicht werden wir nur noch von Findermaschinen sprechen.

Blog Marketing im Jahr 2025

Ja, ich denke, dass wir noch lesen werden im Jahr 2025 – wir werden vermutlich auch noch Videos schauen oder Audiodateien anhören. Unsere sinnliche Wahrnehmung wird weitestgehend die gleiche sein, wie heute, aber sie wird noch intensiver angesprochen werden.

Einen eigenen Blog aufzusetzen wird unglaublich schnell gehen. Vielleicht müssen wir Texte nur sprechen und ein Programm wandelt das Gehörte in geschriebenen Text um – das funktioniert ja heute schon. Wir müssen den Blog nur nicht mehr von Hand designen, sondern das tut das Blogsystem von allein oder per Sprachsteuerung („Banner oben rechts unerhalb meines Fotos einsetzen“). Vielleicht designen wir den Header anhand millionen verschiedener voreingestellter Variationen ganz schnell, indem wir einfache Befehle sprechen: „Header gestalten, einprägsames Logo, Farbverlauf blau, kraftvoller Text.“ Und zack: Der Header wird automatisch gestaltet.

Bots generieren automatisiert Partner und Kunden

Heute machen wir Werbung oder nutzen die Magie des Attraction Marketing, um neue Kunden und Partner zu gewinnen. In der Zukunft könnten das Bots, automatisierte Programme, übernehmen. Wir geben Zielparameter ein, vielleicht den Markt, in dem wir aktiv sind, das Angebot und die Anzahl an Kunden, die wir generieren möchten. Dann verschwindet der Bot im Netz und kehrt am Abend mit 100 neuen Kunden zurück. Das funktioniert aufgrund der targetierten Suche, die Dimensionen erreichen wird, die wir uns noch gar nicht ausmalen können, denn der Bot findet genau die Leute, die zu der gewünschten Zeit, sehr wahrscheinlich bereit sind, die Entscheidung zu fällen, das haben zu wollen, was wir anbieten. Kompliziert formuliert, ich weiß. 😀 Stell dir einfach vor, Du bietest etwas an, das zur gleichen Zeit irgendjemand irgendwo auf der Welt haben will, doch niemand bringt euch zusammen, denn heute ist man nicht immer online (zum Glück!). Aber im Jahr 2025 läufst du durch die Straßen, mit deiner virtuelle-Welt-Brille und Du empfindest Hunger, gleichzeitig empfängt der Pizzabote um die Ecke deine „Interessenlage“ und macht dir zeitgleich ein Angebot über deine virtuelle-Welt-Brille…das genau deinen Interessen entspricht. 😉 Genauso kannst du auch dein Internet Marketing Geschäft aufbauen, vielleicht, irgendwann, in der Zukunft.

Ich hoffe, dir hat mein kleiner Science Fiction Ausblick in das Übermorgen des Internet Marketings gefallen und du freust dich vielleicht schon darauf oder du bist kritisch und hoffst, dass uns allen ein bisschen Privatsphäre erhalten bleibte. Darauf müssen wir – denke ich – alle zusammen achten, so komfortabel diese Zukunftswelt auch aussehen mag.

In diesem Sinne – saucoole Grüße,

Dein Sebastian

Über

Saucooler Internet Marketer aus Berlin. Seit 2007ff. ON - viele Projekte - dieses hier ist neu, ganz frisch: 2015. Es ist voll von Infos, Unterhaltung und coolen Fotos. ;-) Mein Hauptziel ist es, dir zu zeigen, wie du dein Online Geschäft effektiv, saucool und individuell aufbaust und jeden Tag mit einem einfachen System neue interessierte(!) Kontakte und Kunden gewinnst. Freut mich, dass meinen Artikel gelesen hast. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Hinterlasse doch einen Kommentar!

Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*